ও Audio

Das Geheimnis

Audiofile/Das Geheimnis

Geistesschatz

Audiofile/Geistesschatz

Sternenstaub

Audiofile/Sternenstaub

Liebe

Audiofile/Liebe

Ignoranz

Audiofile/Ignoranz

Nichts

Audiofile/Nichts

Licht

Audiofile/Licht

Paradies

Audiofile/Paradies

Blütenstaub

Audiofile/Blütenstaub

Angst

Audiofile/Angst

Sein

Audiofile/Sein

Sehen

Audiofile/Sehen

Wirklichkeit

Audiofile/Wirklichkeit

Traum

Audiofile/Traum

Quelle

Audiofile/Quelle

Ego

Audiofile/Ego

Hoffnung

Audiofile/Hoffnung

Wie kann ich Stille dauerhaft erfahren?

Audiofile/Stille dauerhaft erfahren

Finden

Audiofile/Finden

Stille

Audiofile/Stille

Suche

Audiofile/Suche

Lebendigkeit

Audiofile/Lebendigkeit

Was ist diese Stille die ständig gesucht wird? Brauchen wir nun Gurus oder Meister um Stille zu erfahren?

Audiofile/Was ist diese Stille

Die letzte Nacht

Audiofile/Die letzte Nacht

Was ist Suche und was ist Finden?

Audiofile/Was ist Suche und was ist Finden

Dieser ständige innere Dialog, diese Gedankenmühle, wie kann ich das stoppen?

Audiofile/Der innere Dialog Teil1

Dieser ständige innere Dialog, diese Gedankenmühle, wie kann ich das stoppen? Teil 2

Audiofile/Der innere Dialog Teil2

Advertisements

41 Antworten

  1. Wenn all der Unsinn verdampft ist,bleibt das ,was ist.

  2. Großen Dank ❤
    Erleichterung ist da 🙂 Entspannung tritt ein.
    Das kleine Vögelchen rührt sich nicht,bis es fliegen kann ❤

  3. Was ist das geheime Zeichen? 🙂

    • Es ist die unabweisbare Geste das du genug hast von einem Leben in Furcht und Hoffnung. Es ist die unabweisbare Geste das du erfahren hast dass die spirituelle Suche dir nichts bringen wird. Die Form dieser Geste ist beliebig, die Wirkung jedoch universal. Diese unabweisbare Geste markiert das Ende deines Lebens, so wie du es bisher verstanden hast.

      • Es erscheint im Moment eine Resignation,ein Aufgeben,es wird vom Leben nichts mehr gewollt(Gedanke).Das Leben und Teilnahme findet statt und doch irgendwie nicht,es ist paradox.
        Es wird gewußt,dass das Leben nichts zu bieten hat,außer dem was gerade ist .Eine Geste ist nicht in der Wahrnehmung,es wird nicht verstanden,was diese Geste sein soll.Es kann wohl auch nicht verstanden werden!?

      • Im Grund geht es genau um dieses Paradox. Scheinbar geht es um zwei verschiedene, sich diametral gegenüber liegenden Erfahrungen die zur selben Zeit zu geschehen scheinen. Unser lineares Denken ist nicht in der Lage so etwas zu verarbeiten, Ratlosigkeit und Resignation erscheint. Rühre die Ratlosigkeit nicht an! Rühre nicht das nicht-verstehen an. Der Zustand des Geistes erscheint hier wie ein kleines Vögelchen was aus dem Nest gefallen ist und noch nicht fliegen kann.

        Was macht da das kleine Vögelchen? Es ist ganz still, pickt hier und da und rührt sich nicht bis es fliegen kann.

        Wichtig ist nicht in das Extrem zu gehen, den Bogen nicht zu überspannen. Entspann dich, relex ein wenig, genieße diese wunderschönen Frühlingstage und aus der Sicht hier ist das was gerade ist, was das Leben gerade bietet, der Moment jetzt, das ist der pralle Reichtum der du schon bist. Es ist perfekt so wie es erscheint. Füge nichts hinzu und nehme nichts weg… Nüchternheit ist angesagt damit sich diese ganze Fantasie über Erleuchtung und Suche verflüchtigen kann. Wenn all der Unsinn verdampft ist, schau was bleibt.

  4. “Hier“ ist Nichtsein und Sein gleichzeitig.
    Nichts und Alles.
    Tod und Leben
    und doch,nichts von Allem!

  5. Wenn “niemand“ sieht,ist einfach alles so,wie es ist.
    Wenn “Jemand“ sieht,wird alles benannt und eine Geschichte (Zeit) entsteht.
    Und doch gibt es keinen Unterschied,einfach nur Möglichkeiten,wie ES sein kann.
    Es ist schwierig,es ist einfach,es ist leidvoll,es ist schön…..,alles ohne Unterschied ,alles das Eine ,auch wenn Jemand leidet und das Leiden beenden möchte.
    So einfach und doch so schwer,für niemand und für Jemand. ❤

  6. Die Schau der Stille,sieht sich selbst und erschafft sich immer wieder neu im Spiel des Lebens,als Geschenk an sich,als alle “Dinge“.
    Es braucht nicht unterschieden werden,denn die Einzigartigkeit,ist die Schönheit des “Seins“.

  7. Suche,findet als das Spiel der Formen statt,das als DAS in allen Möglichkeiten erscheinen kann.

    • Ja, Suche ist ein Spiel. Dies versteckt sich vor sich selbst. Doch Finden ist nicht das Ende des Versteckspiels. Schließlich wird gesehen das Suche und Finden das Selbe ist. So wie Frage und Antwort.

      • Ja,Finden zeigt sich auch als Spiel,das als DAS erscheint.
        Es kann ja nichts gefunden werden,da alles DIES ist,was erscheint,z.B.Tippen von Buchstaben,Kaffee trinken,Antworten erhalten ;-)….
        Ich muß ja auch die Sonne nicht suchen,wenn sie gerade scheint und deshalb gibt es auch kein finden.
        Es ist alles “das Eine“ und deshalb gibt es auch keine Objekte,ich und du sind das Selbe und erscheinen nur als verschiedene Möglichkeiten.
        Selbst der Ichgedanke ,der das Spiel ins rollen bringt ist schon DAS.Und das Spiel geht weiter,wie immer.
        Es ist wirklich schön,dass es hier Antworten gibt,die das Sehen vermitteln.
        Recht <3lichen Dank!

      • sehr schön ausgedrückt!

  8. Das Spiel der Formen.
    Stille,die als Lebendigkeit sich selbst spielt.
    Das ist “der Kuss der Stille“ ❤

  9. Es geht natürlich nicht um das Verstehen,das wird klar gesehen.
    Die Stille ist da ,es ist wie eine Anwesenheit,die nicht erklärt werden kann.
    Auf Fragen,erscheinen wirklich oft gleich Antworten!
    Ich weiß nicht warum,aber irgendwie ist hier ein Gefühl und Gedanke,der behauptet,“es“ ist so nah,eine Verzweiflung,eine Sehnsucht,einfach “DAS“ zu sein und den Ichgedanken,das Persönliche aufgeben zu wollen und es ist auch klar,dass das einfach nur Gedanken sind und Stille immer ist.
    Es scheint unmöglich es auf diesem Weg zu erfahren und doch wird immer wieder geschrieben und das ist dir bestimmt schon lästig!?
    Kann,oder soll das Ganze aufhören?
    Was geschieht hier?
    Vielleicht sollte ich einfach keine Einträge mehr lesen?

    • Fragen über Fragen…

    • Antworten über Antworten…. 😏

      • So ist es 😉

      • Es erscheinen wirklich Antworten.

  10. Danke!!!!

    Hier ist wohl ein Narr,der dich mit Müll beworfen hat.Sorry!!

  11. Was drängt?Es sind wohl lediglich Gedanken und diese sollten keine Aufmerksamkeit bekommen.Alles nur Vorstellungen .Das was ist,ist scheinbar ungenügend,für wen?

  12. Die Gedanken haben sich als Resonanz auf deine Aussage zurückgezogen.
    Mich gibt es ja nicht,allerdings sind das auch wieder Gedanken und die Erfahrung läßt noch zu Wünschen übrig.
    Entschuldige bitte diese Aufdringlichkeit,aber irgendwas drängt,was nicht verstanden wird!

    • Hier muss etwas richtig gestellt werden. Auf die Aussage hier oder die Resonanz die sie erzeugt haben zu scheinen, haben sich und werden sich keine Gedanken zurückziehen.

      Wir sind nicht von äußeren Einflüssen abhängig um unsere wahre Natur, die wir sind, erkennen zu können. Schon gar nicht von den wirklich dürftigen Beschreibungen die hier zu finden sind.

      Gedanken ziehen sich zurück oder nicht, das ist nicht der entscheidende Punkt, auch wenn das oft gerne so angenommen wird.

      Jetzt wird verstanden das nicht verstanden wird. Sehr gut! Bleib genau so ratlos wie jetzt, so lange wie es möglich ist. Diese Ratlosigkeit ist vielleicht die Chance die du gerade hast. Rühre die Ratlosigkeit nicht an was auch immer auftaucht.
      In dem Raum dieser Ratlosigkeit kann „der es versucht“ nicht bestehen.

      Viel Glück!

      • in der Ratlosigkeit entstehen keine weiteren Gedanken und somit gibt es auch keinen Versteher,der ja wieder eine Vorstellung,oder Gedanke ist.

  13. Ich habe es gerade versucht und wenn die Bewegungen still stehen,gibt es keine Fragen und Antworten.Was ist dann alles “eins“?

    • Wer hat es gerade versucht….

      • Es kann keiner versuchen,Gedanken kommen,oder eben nicht ❤

  14. Kann man es “Verstehen“?

    • Nein, allerdings Erfahren und wenn das Erfahrene nicht angefasst werden muss, kann erfahren werden dass die Erfahrung und das was Erfährt das Selbe ist. Alle Worte sind nur ein dürftiges Mittel, alles Verstehen ein hoffnungsloses Unterfangen,…wenn all diese Bewegungen für nur einen Moment stillstehen, wird gesehen das die Fragen die Antworten beinhalten und die Antworten die Fragen.Es ist Eins..

      • Es ist immer DAS was fragt und antwortet.
        Nach dem gefragt wird,ist die Frage selbst und die Antwort.
        Alles das EINE. ❤

      • Das ist korrekt.
        Dies zu erkennen ist die Basis für Freiheit.Es ist Befreiung von der Suche.
        Diese Sicht zu stabilisieren und unabgelenkt zu verweilen ist der Pfad der zur Freiheit führt.
        Diese Sicht zu sein ist die Wahrheit.

  15. Wofür sind dieses Audioaufzeichnungen,obwohl es “sie“ schon geschrieben gibt?
    Was bezwecken sie?

    • es gibt Menschen die können nicht lesen,
      es gibt Menschen die können nicht hören,
      es gibt Menschen die können nicht verstehen das es nicht um verstehen geht,
      es gibt Menschen…

      • Sollte deshalb die Suche aufgegeben werden,weil es nicht verstanden werden kann?

      • Geht es bei der Suche um das Verstehen? Was meinst du… 🙂 Alles Geschreibsel hier nur ist eine Aufforderung selbst ernsthaft nach Wahrheit zu forschen, wenn dieser Impuls da sein sollte. Wenn dieser Impuls nicht da sein sollte oder nur so ein bisschen… ist auch dies absolut in Ordnung. Die Antworten liegen schon in dir bereit,da du ja auch die Fragen stellen kannst. Das ist die Schönheit des Findens. Die Antworten die du hier finden kannst sind kalter Kaffee dagegen. Nimm dir nicht das Vergnügen, die Aufregung und das überraschte Erstaunen des Findens. Die Überraschung das du es schon immer wusstest. Die Aufgeregtheit des Findens wird dir hier bestimmt nicht genommen… darum werden alle deine Fragen einfach immer wieder bei dir landen. Dann besteht die Chance das Fragen-müssen abnimmt und durch Antwort-sehen ersetzt wird. Vielleicht…

  16. In der Nacht wenn ich einsam bin,möchte ich endlich gehen .
    In der Stille auflösen und nie mehr kommen.
    Es besteht eine große Sehnsucht nach “Zuhause“
    So geschieht es und es kann wohl nichts “dafür“getan werden.
    Beim Forschen wird gesehen,dass die Gedanken all dies hervorbringen
    und so soll es wohl sein ,denn es ist das was geschieht.

  17. <3. <3. ❤

  18. Das sehen,dessen was ist,ist wohl genug?!
    Es braucht kein Suchen und kein Finden,weil es schon ist ❤ !
    Und wenn es kein Suchen braucht,gibt es wohl auch keinen Sucher?

    • Wir dürfen nicht außer acht lassen das wir versuchen mit Worten das Unbeschreibbare abzubilden. Das ist letztlich vollständig zum Scheitern verurteilt.
      Es muss so sein.
      Dieses Scheitern-müssen des Verstehens-wollens ist der Beginn des Befreiung-könnens von den Ketten der konzeptuellen Konditionierung der wir als Menschen alle unterliegen zu scheinen.
      Doch das ist ein Missverständnis.
      Von diesem Missverständnis, diesem Paradox ist hier die ganze Zeit die Rede.

      Hier ist kein besonderer Mensch mit außergewöhnlichen Fähigkeiten. Nur ein gewöhnlicher Mensch der auf die gewöhnlichste Wahrheit hinzuweisen versucht indem hier einige Erfahrungen geteilt werden. Das ist wenig genug.

      Somit kann hier nur gesagt werden, es gibt keine Suche, kein Sucher und kein Finder. Doch wird gesucht und wenn die Suche enden muss, erscheint Finden als eine weitere Erfahrung.

      Das was das erfährt, jenseits des Verstehens, bist du schon. Keine Suche und kein Finden kann dem etwas hinzufügen oder entfernen.

      Das scheint paradox zu sein, doch es ist der Fingerzeig in Richtung auf dies was wir schon sind.

      Mehr kann hier nicht dazu gesagt werden.

  19. Ohne Worte 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s