Eine Frage nach der Natürlichkeit des Geistes.

Fragen eines Freundes

11.08.2012

Eine Frage nach der Natürlichkeit des Geistes.

Die wahre Natur des Geistes

unberührt steigt Licht empor
fließt durchs Auge und erschafft die Welt

spiegelgleich leuchtet Reflexion
und ewig staunend tasten sich die Sinne
nach dem Sinn der Buntheit selbst
vergebens

unergriffen ruht der Geist
bei diesem Lichterspiel
ist einfach still
bewegungslos
doch wach und ohne Worte

Gedanken kommen
doch bewegt sich nichts
schwebend wie Geisterschatten durch ein leeres Haus
und sinken still und unberührt zu Boden
um schließlich unerkannt zu gehen

Still und klar erkennt sich Geist als Unbewegtheit
in Bewegung
und Wissen steht ungefordert
zeitlos zur Verfügung

Sicht sinkt tief doch wach
und sieht dass Geist der Reflektor dieser Welt
Erscheinung ist
durch den die Welt erscheinen kann

Alles gleich erhebt sich immer und doch nur jetzt
und schafft den Raum für alles was erscheinen mag
und die Erscheinung als Gedanke erschafft den Denker
der durch Greifen nach Bewegung Zeit erschafft

Raum und Zeit ist Unbewegtheit in Bewegung
und in der Sicht das Gleiche selbst
nur in Form gegossen scheint es anders auf

Berührungslos und unbewegt verbleibt die Sicht
Bewegung fließt wellengleich
durch Geist und nur ein Greifen nach Bedeutung
schafft Konstrukte die objekthaft feste
Wirklichkeit versprechen

Tiefer sinkt die Sicht
unhörbar Klang webt unentdeckbar Licht
kein Widerspruch nur fern der Herrschaft aller Worte
wird liebend unbewegt fern jedes Wollens
DIES gesehen

Leerheit beschreibt es nicht! Das Wort ist hier ein Witz!
DIES IST ist der Worte wahre Grenze an Bedeutung
sinnvoll unbeschreibbar
doch DIES zu Sehen
das ist uns Menschen inhärentes Potenzial

Klarheit und Vollkommenheit
ungeschaffen ohne Last
vollendet ohne Anfang
bleibt Sicht unberührt von allem
was erscheint
in sich selbst vollendet und sinnfrei schön

Sicht ist Unbewegtheit
sich als zeitlos Unbewegtes in Bewegung selbst erkennend

Dies IST unvermittelt ohne Denken
nur Sehen erzählt die Worte dieser Reise
in die endlos Tiefe
die wir wirklich sind

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: