2. Ab welchem Zeitpunkt wird das Feuer manifest?

15.07.2011

Fragen eines Freundes

1. Wie wird der Funke zum Feuer, das andere ansteckt?

2. Ab welchem Zeitpunkt wird das Feuer manifest?

3. Wie wichtig ist die Absicht?

4. Und in welchem Zusammenhang steht es mit der Ist-Zeit?

 

Der Verstand versucht zu verstehen und dazu gehört der Versuch einer Wirkung eine Ursache zuzuordnen. Eine Wirkungskette wird erdacht und einem Zeitablauf zugeordnet. Die Zuordnung schafft Ordnung und somit Sicherheit im Denkuniversum des Verstandes.

Doch der ganze Traum wird geträumt von niemand in absoluter Stille und Abwesenheit von Zeit.

Alles erscheint völlig Ursachlos und frei von Absicht.

Spontan frei von nichts bedingt erscheint es jetzt in Zeitpunktlosigkeit.

Das Feuer brennt immer in Zeitlosigkeit. Es ist immer hier im Traum der Suche nach Wärme und es kann nie woanders sein als eben hier, da du hier zu sein scheinst und damit der Traum das Dies ist.

Es gibt nichts außerhalb dessen, hat es nie gegeben, kann es nie geben.

So erscheint das Feuer zeitpunktlos absichtslos und ist somit immer anfangslos manifest.

Ohne deine scheinbare Existenz gibt es kein scheinbares Feuer.

Ohne deine scheinbare Existenz gibt es keinen scheinbaren Zeitpunkt.

Ohne deine scheinbare Existenz gibt es keine scheinbaren Manifestationen.

Das ist der Traum der scheinbaren Existenz.

Werbeanzeigen